Geschichte der Ortsfeuerwehr Munster

Hier möchte die Ortsfeuerwehr Munster den Besuchern unserer Internetseite einen kurzen Überblick über die Zeit von Ihrer Gründung 1880 bis 2005, dem Jahr des 125 jährigen Bestehens, geben.


Gegründet wurde die Freiwilligen Feuerwehr Munster, Ortsfeuerwehr Munster, am 06. Juni 1880.
Zu dieser Zeit war Munster ein kleines Dorf mit etwa 500 Einwohnern, einen kleinen Bahnhof seit 1873, ohne Soldaten, die kamen erst 1893 aber mit vielen Schafen und Bienen.

Aus dieser Zeit, genauer aus dem Jahre 1882 stammt auch die kleine Handruckspritze, die sich noch immer im Besitz der Ortsfeuerwehr Munster befindet. 

   Hier ein Foto der Handruckspritze von 1882 mit der Altersabteilung im Jahr 2005 zum 125 jährigen Bestehen der Ortsfeuerwehr Munster.

 

Die Ortsfeuerwehr Munster fand schnell Bürger die sich freiwillig in den Dienst stellten, getreu dem Motto:


Einer für Alle, Alle für Einen! und Gott zur Ehr, Dem Nächsten zur Wehr!


So konnten zum 25 jährigen Bestehen, im Jahr 1905, bereits die ersten Feuerwehrkameraden mit Ehrenurkunden ausgezeichnet werden.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Wehr 1905 anläßlich des 25 bestehens vor dem Deutschen Haus. Bereits hier war schon ein Trommler und Pfeiffencorps vorhanden.

 

 

 

 

  

   

Im Jahr 1927 fand der Kreisfeuerwehr Verbandstag in Munster statt. Hier konnte auch die Ortsfeuerwehr Munster Ihr Können den Besuchern vorführen, damals zählte der Formaldienst dazu, also z.b. auch das Marschieren.

 Leiterübung

 

Löschübung

 Marschübung

Vorbeimarsch

Anläßlich des 50 jährigen Bestehens der Ortsfeuerwehr Munster, im Jahr 1930, fand in Munster das Kreis-Feuerwehr-Fest unter Beteiligung des damaligen Landrates statt. Auf einem alten Bilder ist hierzu unter anderen ein Vermerk zu finden der auf die erste Besprechung über die Gründung der Feuerwehr Wietzendorf deutet.

Kreis-Feuerwehr-Fest 1930
 
 
Die Wehr anläßlich des 50 jährigen Bestehens vor dem Deutschen Haus.
 

Ebenso hatte die Ortsfeuerwehr die ersten Kameraden zu Ehrenmitgliedern ernannt.

 

Von links nach rechts: Schmiedemeister Christoph Schenk, Schneidermeister Heinrich Lühr, Gemeindevorsteher Wilhelm Bockelmann und Bäckermeister Hermann Alvermann Senior.
 
 

Das Bild aus dem Jahr 1948 zeigt die OW Munster in der Wilhelm Bockelmann Straße.

Fortzetzung folgt

Montag, 21. Januar 2019